U13 - Niederlage gegen Rödinghausen

Im ersten Heimspiel der Saison hatte unsere U13 die Mannschaft des SC Rödinghausen zu Gast. Diese hatte durch gute Ergebnisse in der Vorbereitung und dem zweistelligen Sieg im ersten Meisterschaftsspiel bereits angedeutet, dass sie zu den Topteams der Liga zählt. Unser Team hatte mit dem Auswärtssieg in Kirchlengern ebenfalls die ersten drei Punkte auf dem Konto.

In den Anfangsminuten begann unsere Mannschaft sehr konzentriert und hatte durchaus die Möglichkeit in Führung zu gehen. Unsere Angreifer Luis Enrique und Liam setzen mit viel Laufarbeit die Abwehrspieler einige Male unter Druck und unterbanden den Spielaufbau des Gegners schon frühzeitig. Im Mittelfeld wurde der Raum gut aufgeteilt und die Abwehr lies den gegnerischen Stürmern kaum Freiheiten. Etwas überraschend traf der Gast in der 10. Minute zum 0:1 und kurz vor der Halbzeit ein weiteres Mal, so dass es mit einem 0:2 in die Kabinen ging. Aus Jerxer Sicht war das Halbzeitresultat sehr unglücklich, hatte man doch die Partie gegen einen starken Gegner bis dahin durchaus ausgeglichen gestalten können.

Für die zweite Halbzeit hatte sich unser Team um Trainer Peters nochmal einiges vorgenommen und man wollte alles versuchen, um das Ergebnis zu verbessern. Doch dieses Vorhaben wurde leider schon nach zwei Minuten durch einen Doppelschlag zum 0:4 durchkreuzt. Dieser Rückschlag musste erstmal verdaut werden und obwohl unsere Mannschaft mit viel Einsatz versuchte, eine Ergebnisverbesserung zu erzielen, gelang dies nicht mehr. Unser Team versuchte weiterhin nach vorne zu spielen, doch nun nutzte der Gegner die sich bietenden Chancen und am Ende musste eine deutliche 0:7 Niederlage verzeichnet werden. Dabei konnte sich Wladimir im Jerxer Tor insbesondere im zweiten Abschnitt einige Male durch gute Reaktionen auszeichnen.

Auch wenn das Ergebnis deutlich ausgefallen ist, zeigte unsere Mannschaft die bekannten Stärken. Die Mannschaft hat sich trotz des unglücklichen Spielverlaufs nicht aufgegeben und bis zum Ende gekämpft und sich gegenseitig unterstützt. Mit dieser mannschaftlichen Geschlossenheit und dem gezeigten Einsatz kann man zuversichtlich in die nächsten Partien gehen

© Ralf Fromme