U13 – unglückliche Niederlage beim SV Rödinghausen

Nach fünf Siegen aus den letzten sechs Meisterschaftsspielen stand heute die Partie am Häcker Wiehenstadion in Rödinghausen auf dem Programm.

Beim souveränen Tabellenführer des SV Rödinghausen sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit eine sehr ausgeglichene Partie, in der unser Team sehr gut organisiert war und dem Gegner nur wenig Raum zum Spielen gab.

In einem intensiven Spiel agierte Rödinghausen viel mit langen Bällen über die rechte Seite. Glücklicherweise war unsere gesamte Mannschaft sehr aufmerksam und so kam der Gegner zu keinen nennenswerten Torchancen. Der Abwehrverbund mit Alex B., Moritz und Roman hatte die schnellen Angreifer bis auf wenige Ausnahmen sehr gut im Griff, so dass Mino in unserem Tor die wenigen Bälle, die auf unser Tor kamen, sehr souverän abfangen konnte. Im Mittelfeld verrichteten Alex H. und Henri ganze Arbeit und gewannen immer wieder wichtige Zweikämpfe und kurbelten das Spiel nach vorne an. Vorne gelang es unserer Offensivabteilung mit Liam, Jayden und Polat einige Male die gegnerische Abwehr unter Druck zu setzen. Unsere größten Möglichkeiten ergaben sich jeweils nach Ecken, als ein Kopfball von Moritz gerade noch geklärt werden konnte. Bei der anschließenden Ecke konnte der Torwart einen Schuss von Moritz aus halbrechter Position halten. So wurden ohne Treffer die Seiten gewechselt.

Zu diesem Zeitpunkt wäre auch eine Führung durchaus möglich gewesen. Dann begann jedoch die zweite Hälfte sehr unglücklich für unsere Mannschaft und direkt nach dem Anpfiff nutzte Rödinghausen ein Missverständnis in unserer Abwehr. Nachdem der Angreifer nur durch ein Foul gestoppt werden konnte, führte der anschließende Neunmeter zum überraschenden 0:1 Rückstand (31. Minute).

Als sich unser Team nach diesem Schock gerade wieder gefangen hatte, kam der zweite überraschende Treffer für die Gastgeber. Im Vorwärtsgang wurde unsere Mannschaft von einem Weitschuss erwischt, der sich überraschend ins Tor senkte (43. Minute). Trotz der Rückschläge gab sich unser Team nicht auf und Trainer Peters verstärkte jetzt die Offensive, um auf den Anschlusstreffer zu drängen. Das Risiko wurde leider nicht belohnt und stattdessen kam Rödinghausen am Ende der Partie bei zwei Kontern über ihre schnellen Angreifer zu den Treffern drei (59. Minute) und vier (60. Minute). Insgesamt musste unser Team damit trotz einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Spiel eine vielleicht zu deutliche 0:4 Niederlage hinnehmen.

Anerkennend muss man sagen, dass der SV Rödinghausen eine sehr starke und ausgeglichene Mannschaft besitzt, die nicht umsonst in der laufenden Bezirksliga-Saison noch ungeschlagen ist. Aus Jerxer Sicht kann man heute positiv feststellen, dass unsere Mannschaft über weite Teile des Spiels sehr gut gegen die Spitzenmannschaft der Liga mitgehalten hat.

Bei der gezeigten Leistung und etwas mehr Glück sollten in den kommenden Spielen wieder positive Ergebnisse möglich sein.

© Ralf Fromme