U16 - Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Durch eine 1:3 Heimniederlage gegen den VfL Mennighüffen ist die Chance auf den Klassenerhalt stark gesunken. Unsere U16 Junioren kamen eigentlich ganz gut in die Partie. Hinten wurde so gut wie nichts zugelassen und in der Vorwärtsbewegung sah man gute Ansätze. In der 15. Minute gelang unseren Jerxer Jungs dann auch die 1:0 Führung. Nach einem Freistoß von Robin Bulut kam Maximilian Herms an den Ball und versenkte den Ball unhaltbar im Gehäuse. Nach 20 Minuten übernahm dann aber der Gast das Spielgeschehen. Der VfL kam so auch folgerichtig in der 27. Minute zum Ausgleich. Bei unseren U16 Junioren lief nicht mehr viel zusammen. Kurz vor der Halbzeit bewahrte uns unser Keeper Denis Deli mit einer Glanztat vor einem Pausenrückstand. Die ersten Minuten nach Wiederanpfiff gehörten wieder unseren Jerxer Jungs, ohne allerdings erfolgreich zu sein. In der 56. Minute geriet Jerxen dann in Rückstand. Ein durchaus vermeidbarer Treffer. Die Entscheidung nur 10 Minuten später. Fynn Peters läuft allein auf das gegnerische Gehäuse zu, vergibt die riesige Chance zum Ausgleich und im Gegenzug markiert der VfL das 1:3. Insgesamt war das heute keine gute Leistung unserer Jerxer Jungs. Von außen betrachtet vermisste man die nötige Laufbereitschaft und den letzten Willen die Punkte hierzubehalten. Ihr könnt das besser. Auch wenn unser gemeinsames Ziel nun schwierig zu erreichen ist, Kopf hoch und Attacke!

Das nächste Spiel findet voraussichtlich am 19.05. um 19.00 Uhr beim TuS Lipperreihe statt.

© Frank Leweke