U16 startet erfolgreich in Bezirksligasaison

Nachdem die Moussa-Jungs bereits am ersten Spieltag der Bezirksligasaison mit einem 1:3 Auswärtssieg beim FSC Rheda überzeugen konnten, folgte an diesem Wochenende ein 3:2 Heimsieg über den FC Kaunitz.

In ihrer Heimpartie machte die Eintracht von Anfang an Druck und kam bereits in den ersten Spielminuten zu zwei Großchancen. Lediglich der Außenrahmen des gegnerischen Tores verhinderte die frühe Führung. In der 21. Minute war es dann aber soweit als Max Weiler die gegnerische Abwehr austanzte und zum verdienten 1:0 vollendete. Leider ließ die Eintracht in der Folgezeit weitere Großchancen ungenutzt. Etwas glücklich gelang dem Gegner dann kurz vor der Pause der Ausgleichstreffer zum 1:1 (39.) Obwohl der Ball bereits eindeutig die Torauslinie überschrittet hatte, erreichte der daraus resultierende Flankenball den Kaunitzer Stürmer, der dann ungehindert den Ball im Jerxer-Tor unterbringen konnten. Zum Entsetzen der zahlreichen Zuschauer gab der Schiri dieses irreguläre Tor.

In der zweiten Halbzeit konnte die Eintracht zunächst ihre Dominanz der ersten Spielzeit nicht fortsetzen. Nach einer Ecke stimmte die Zuordnung im Jerxer-Strafraum nicht und der FC Kaunitz konnte ungehindert zum 1:2 einköpfen. In der Folgezeit taten sich die Moussa-Jungs weiterhin schwer. Erst als Nico Laubinger nach einer Ecke den Ball zum 2:2 versenken konnte (66.), fanden sie zur gewohnten Spielkontrolle zurück. Nach einem fulminanten Sololauf auf rechten Seite konnte Fabian Benning den Ball passgenau Svetelin Biserov Petrov auflegen, der das Spielgerät dann zum vielumjubelten 3.2 Siegestreffer einnetzen konnte (68). Am Ende ging die Eintracht durch einen Kraftakt in der Schlußphase als verdienter Sieger vom Platz.

An dieser Stelle möchte auch die ganze Eintracht-Familie den Langzeitverletzten Dennis und Fabrice alles Gute und baldige Genesung wünschen "COME BACK STRONGER!"

© Mario Micke