U17 - Serie beendet

Mit einer 4:3 Niederlage in Mennighüffen beenden unsere U17 Junioren ihre Saison.

Ohne taktische Zwänge und einer von beiden Seiten ausgewürfelten Aufstellung, ergab sich ein für die Zuschauer interessantes und teilweise amüsantes Spiel. So bildeten die beiden Defensivkräfte Birk Warnecke und Piet van Lengerich unser heutiges Sturmduo. Und das nicht erfolglos. Beide konnten je einmal einnetzen und Birk sogar noch eine Scorerpunkt für sich verbuchen. Den dritten Treffer für unsere Jerxer Jungs erzielte Maximilian Herms.

Saisonfazit: Insgesamt war mehr drin, als der 7. Platz. Das Trainerteam Kariem Moussa und Marco Barkowski hatten zu Beginn der Saison die Aufgabe eine durch viele Neuzugänge veränderte Mannschaft zu formen. Das gelang auch recht schnell. Unsere Jerxer Jungs spielten eine sehr ordentliche Hinrunde. Der SVE belegte Platz 3 und lies sich auch nur einmal bezwingen. Zudem sicherten sich unsere U17 Junioren mit einem 3:0 gegen die JSG Rischenau-Elbrinxen-Lügde souverän den Kreispokal.

Auch der Rückrundenstart gestaltet sich sehr hoffnungsvoll. Nach 5 Siegen nacheinander wurde Platz 2 erobert. Auch im Westfalenpokal konnten unsere Jerxer Jungs überzeugen. In Runde 1 wurde der Kreisligist JSG Blasheim-Lübbecke mit 6:0 bezwungen. Nächster Gegner war dann der Landesligist DSC Wanne-Eickel. Mit 7:6 n.E. setze sich der SVE glücklich aber nicht unverdient durch. Achtelfinale! Gegner dort der Bundesligist FC Schalke 04. Zwar unterlag man mit 6:0, doch unsere U17 Junioren verkauften sich vor über 600 Zuschauern recht gut.

Zurück zum Saisonverlauf. Am 17.Spieltag setzte es die 2.Saisonniederlage beim VFL Theesen. Im Nachhinein der Startschuss zu einem Negativlauf. Bis zum Ende konnten unsere Jerxer Jungs kein Spiel mehr gewinnen und rutschten bis auf Platz 7 ab.

© Frank Leweke