U16 - Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Nach zuletzt drei Niederlagen am Stück konnten unsere U16 Junioren die Negativserie stoppen. Gegen den VfB Fichte Bielefeld gelang ein am Ende glücklicher 3:2 (0:1) Heimsieg. Die ersten 15 Minuten gehörte unseren Jerxer Jungs ohne jedoch erfolgreich zu sein. Danach kam der Gast aus Bielefeld etwas stärker auf. Traf man in der 31. Minute noch nur die Latte, klingelte es nur zwei Zeigerumdrehungen später im Jerxer Kasten. Mit diesem Rückstand ging es dann auch in die Kabinen. Fichte war dann auch in der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit das bessere Team und erhöhte in der 59. Minute auf 2:0. Das schien so eine Art Weckruf für unsere Jerxer Jungs gewesen zu sein. Jetzt versuchten sie den Gegner unter Druck zu setzten. Und wenn es nicht aus dem Spiel heraus klappt, muss man die Tore halt mit Hilfe von Standards machen. Ein Freistoß von Kapitän Birk Warnecke segelt in den Strafraum und Fynn Peters verkürzt per Kopf auf 1:2 (65.Min.). Zwei Minuten später verwandelt Robin Bulut dann einen Freistoß aus 28 Meter direkt. Nicht scharf geschossen, aber platziert. Die nächsten Freistöße blieben dann erfolglos. Bis zur 81. Minute! Robin schlägt ihn in den 16er und wieder ist Fynn Peters zur Stelle und schiebt unten rechts ein. 3:2, Sieg im letzten Heimspiel. Spielerisch ist noch viel Luft nach oben, aber kämpferisch haben sich unsere Jerxer Jungs im Laufe des Spiels gesteigert. Was die 3 Punkte am Ende wert sind, wird man sehen. Wir sind halt auf fremde Hilfe angewiesen. Im letzten Saisonspiel treffen unsere U16 Junioren auf den TBV Lemgo. Das Derby findet am 11.06. um 11.00 Uhr in Lemgo statt

© Frank Leweke